Wie viele Umzugskisten benötige ich?

Wie viele Umzugskisten benötige ich?

Es gibt verschiedenen Faustregeln bei der Menge der benötigen Umzugskartons. Jeder Haushalt unterscheidet sich in der Anzahl und Art der Dinge, die in ihm beherbergt werden.
Eine einfache Rechnung besagt, dass pro Quadratmeter eine Kiste benötigt wird.


Eine andere, dass eine Person, die alleine wohnt, ungefähr 30 Umzugskisten benötigen wird. Beim einem Auszug aus einem WG-Zimmer sollen 10-15 Kartons genügen. Wohnen mehrere Personen unter einem Dach, sollten pro Person 20-25 Umzugsboxen eingerechnet werden. Babys und Kinder erhalten in diesen Rechnungen etwa 10 Kartons für ihre Habseligkeiten.

Im Internet existieren Kistenrechner, die neben der Wohnungsgröße und Anzahl der Personen

zum Teil weitere Informationen wie die Zimmeranzahl und Wohnjahre im Haus oder der Wohnung mit einbeziehen.

Generell eignen sich die Möglichkeiten der Berechnung, um eine grobe Einschätzung vorzunehmen. Die genaue Anzahl der Umzugskartons für jeden Einzelfall ist so nicht fehlerfrei abzulesen. Anhand der vorgeschlagenen Zahl kann jeder überlegen, inwiefern man sich eher auf der Seite der Sammler, die dann doch eine Kiste mehr benötigen, oder jener Seite der Minimalisten sieht.

 Umzugskisten stellen eine wichtige Komponente der Planung eines Umzuges dar. Faustregeln, eigene Einschätzungen und Erfahrungen können hierbei helfen. Um am Ende bloß nicht auf zu vielen Umzugsboxen sitzen zu bleiben, bietet das Leihen statt Kaufen eine überlegenswerte Alternative.


Drucken