Die ersten eigenen vier Wände

Die ersten eigenen vier Wände

Premieren sind immer etwas Besonderes. Der erste Tag in der Schule, und natürlich auch die erste eigene Wohnung oder das erste Zimmer. Zumeist ziehen junge Erwachsene von ihrem Elternhaus und Jugendzimmer in die weite Welt. Und dies mit wenig Erfahrung, noch wenig Gepäck, aber jeder Menge Aufregung.

 

Der Auszug in die eigene Wohnung ist mit neuen Freiheiten aber auch mehr Verantwortung verbunden. Das Leben muss selbst geplant werden - ob nun in einer Wohngemeinschaft, mit dem Partner oder der Partnerin oder ganz auf sich alleine gestellt in den eigenen vier Wänden. Der eigene Haushalt, das eigene Essen, Abwasch, Wäsche oder Reinigung sind Teil dieses Lebensabschnitts, der mit dem ersten eigens geplanten Umzug beginnt.

Hier stellt sich wie bei jedem Umzug als erstes die Frage: Umzugswagen und privater Umzugshelfer oder ein Umzugsservice. In der Jugend und durch die geringe Anzahl an Kartons wird sich oftmals für ersteres entschieden, erfahrene Hilfe kann jedoch beim ersten Mal nicht ungelegen sein.


Neben der Übersiedlung von bereits vorhandenem Hab und Gut, sind insbesondere beim ersten Umzug oftmals noch viele weitere Anschaffungen notwendig. Hier sollten die Kosten nicht unterschätzt werden. Ziehen mehrere Personen in eine Wohnung, sollte zusammen geklärt werden, was vorhanden ist und was fehlt sowie auf welche Weise die neuen Möbel, Geräte und Haushaltsutensilien angeschafft werden. Die Kosten, die hierbei entstehen, sollten ebenso wie die notwendige Mietkaution nicht vergessen werden.

Strom, Wasser, Miete, Internet, Telefon, Gas, Rundfunk (GIS), Haushaltsversicherung - viele Verträge und notwendige Anmeldungen, die in diesem Lebensabschnitt auf einen zukommen. Während beim nächsten Umzug nur noch die Ummeldung gemacht werden muss, ist beim ersten eigenen Heim der Vergleich und Abschluss von Verträgen notwendig. Die Meldung im Bezirksamt wie auch ein eventueller Nachsendeauftrag sind weitere Punkte, die kurz vor bzw. nach der Übersiedlung zu erledigen sind.

 

Platz und Aufgaben bietet das erste Heim - die Finanzen und bürokratischen Schritte sollten hierbei besonders im Auge behalten werden.

 

 


Drucken